Sinnlose Vollbeschäftigung

16.1.12 Dem BGE, dem bedingungslosen Grundeinkommen, wird wieder begegnet. Da steht dreimal Vollbeschäftigung im ersten Absatz bei professorbunsen. Nummer 1: „Seit ich das erste Mal in einem Interview mit Götz Werner vom bedingungslosen Grundeinkommen gehört habe, bin ich begeistert von dieser Idee. Vollkommen offensichtlich erscheint mir, dass unsere Gesellschaft Güter und Dienstleistungen im Überfluss produziert und wir dabei vor allem ein Verteilungsproblem haben. (Das Einzige, wovon immer zuwenig da ist, ist die Liebe.) Ebenso klar finde ich, dass Vollbeschäftigung keine Lösung und überhaupt kein sinnvolles Ziel für eine weit entwickelte Gesellschaft sein kann.“
Morgen und Übermorgen die zwei anderen Vorkommen. Die Wertung für das Pro und Contra macht aus Vollbeschäftigung ist sinnlos ein ist nicht möglich. Daher der Stand heute 7:7.

Advertisements

2 Gedanken zu “Sinnlose Vollbeschäftigung

  1. Güter und Dienstleistungen im Überfluss stoßen nicht auf ein Verteilungsproblem sondern ein Absatzproblem. Da im Wesentlichen alle alles haben und nur noch Ersatz für Verschleiß benötigt wird, brauchen wir auch im Wesentlichen keine Produktion. Es bleiben dann nur die Grundbedürfnisse zu decken. Das ist das Problem der Investoren. Am Thema Vollbeschäftigung geht das vorbei. Dort ist das Problem, dass die notwendigen und wünschenswerten Arbeiten entlohnt werden. Dass es möglich ist, einer geregelten Arbeit nachzugehen und die Kinder studieren zu lassen oder aufs Häuschen zu sparen. Beispiel die Zahl der Richter verdreifachen, damit es nicht zwei Jahre und mehr dauert, ehe dem Kläger Recht geschieht, oder die Zahl der Lehrer vervierfachen, damit die Schüler in kleineren Klassen von entspannteren Lehrern unterrichtet werden können. Oder die Unis mit Profs und Assitenten versorgen und vor allem im Land auch mal reparieren, was uns kaputt macht. Wenn dazu alle in Arbeit untergebracht werden, gehen uns die Arbeiter aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s