Das erfreut, oder nicht?

23.2.12 Im zitierten Beitrag heute kommt eine der bisher verheimlichten Grundüberlegungen zur hier vertretenen Ansicht über VB vor. Das erfreut und passt so gut. Und dann wird Mensch nur verscheißert in ListigeGlossen mit „Daimler, Daimler über alles“. Zitat eines Zitates: „Bei einer Normalarbeitszeit von 30 Stunden in der Woche kann mit einer Leistungssteigerung gerechnet werden, weil die Mitarbeiter ausgeschlafen und ausgeruht seien, meinen die hoffnungsvollen Idealisten. Ökonomisch wird Vollbeschäftigung dann möglich, wenn 2 Prozent Produktivitätsfortschritt und 3 Prozent Gewinnumverteilung dafür eingesetzt würden, rechnet der prominente Attac Polit-Ökonom Mohssen Massarrat vor. Deutschland hätte dazu auch noch weniger Kosten für Arbeitslosigkeit.“
Die Meinung von ListigeGlossen dazu: „Am Ende der Milchmädchenrechnung haben die Deutschen mehr Geld, mehr Freizeit und Daimler mehr verkaufte und geputzte Autos als je zuvor.“ So ist es für den hoffnungsvollen Realisten, jedoch geht eine Milchmädchenrechnung als VB ist unmöglich in die Wertung ein. Somit steht es 17:15.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s