Aus Politik und Zeitgeschichte

3.4.12 Seite 2 Editorial von Anne Seibring

Wer das Heft aufschlägt, erfährt im Editorial von Anne Seibring, worum es geht:  Zwei Fragen sind zu beantworten: Befindet sich Deutschland auf dem Weg zur Vollbeschäftigung? Und, Ist Vollbeschäftigung eine Illusion oder ein Mythos? Die Antworten liefern die Autoren.

Anne Seibring liefert dann zwei Erklärungen. Von 1958 bis 1974 lag die Arbeitslosenquote unter 3%, was einer Sondersituation geschuldet war. Also nicht mehr zu haben ist. Was wir haben, ist eine Zunahme nicht normaler, oft prekärer Beschäftigung.
Dazu gleich zwei Bemerkungen. Die Wiederaufbauzeit, Ende der 60er abgeschlossen, hatte ihre Ursachen und Wirkungen. Vollbeschäftigung ergab sich, wurde damals nicht gemacht, sondern nur verwaltet. Diese Vollbeschäftigung zurück holen zu wollen, hieße die Ursachen wieder herzustellen, z.B. den totalen Zusammenbruch. Wer will diese Vollbeschäftigung? Doch niemand.
Die Vollbeschäftigung, die wir jetzt für einige angeblich haben, ist nicht verwaltet, sondern gemacht. Sie ist menschenverachtend, denn sie liefert nicht das auskömmliche Leben, dass dem Leistungserbringer zusteht. Wer will das? Doch auch niemand.

Im letzten Absatz liefert Anne Seibring eine Frage, die Antwort dazu und einen Vorschlag. Frage Warum halten viele eine wie auch immer geartete Vollbeschäftigung für ein Ziel? Antwort Weil damit Nachfrage und Wachstum, gesellschaftliche Anerkennung und Rente zusammen hängen. Vorschlag Wer daran festhält, möge doch glaubhaft machen, wie per wirtschaftlicher Entwicklung bestehende Arbeitsplätze gesichert und neue geschaffen werden können.

Anzunehmen, dass das Heft Näheres dazu liefert. Vorschlag hier: Eine Politik, die über den Tellerrand der Wiederwahl schauen kann, gestaltet vorbereitend Ursachen und erhält langfristige Wirkungen . Der erste Schritt ist, Vollbeschäftigung als eine Ursache/ein Ziel zu erachten, um langfristig Wohlstand zu erreichen/zu behalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s